Staatliche Förderungen

Die Energie-Rückgewinnungs-Systeme (ERS) der smartE5 GmbH werden in vielen Ländern gefördert.

In Deutschland werden die ERS durch folgende Institutionen bzw. Einrichtungen durch zinsverbilligte Darlehen und Zuschüsse gefördert:

 

Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

 

Beispiel 1:
KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme, KfW-Kredit 295:
Die Energie-Rückgewinnungs-Systeme (ERS) der smartE5 GmbH, inklusive jeweils aller erforderlichen Integrations-, Bau- und Infrastrukturmaßnahmen, können vom Käufer bis zu 100 % über die KfW mit einem Sonderzinssatz ab 1,0 % finanziert werden. Voraussetzung hierfür: Von einem gelisteten KfW-Energieberater muss im Vorfeld ein individuelles Abwärmekonzept erstellt  werden (die Kosten für die Erstellung des Abwärmekonzepts sind ebenso förderfähig). Der Käufer kann nach ERS-Inbetriebnahme und Abwärme-Nutzungsbestätigung eines gelisteten KfW-Energieberaters zusätzlich einen einmaligen Zuschuss (Gutschrift auf die gesamte Finanzierungshöhe) in Höhe von 30 % bis 40 %, abhängig von der Unternehmensgröße, erhalten.

Beispiel 2:
BAFA-Energieeffizienzprogramm – Abwärme:
Bei der BAFA kann der Käufer einen direkten Zuschuss in Höhe von 30 % bis 40 %, abhängig von der Unternehmensgröße, beantragen.

KfW: Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft
KfW: Merkblatt Kredit 295
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle: Merkblatt zu den CO2-Faktoren

Die smartE5 GmbH kooperiert bundesweit mit 16 Energieberatungsgesellschaften, die insgesamt mehr als 400 Energieberater beschäftigen.

Das erfahrene Team der smartE5 GmbH steht als erste Anlaufstelle für Fragen zu ERS-relevanten Förderprogrammen sehr gerne zur Verfügung.